Ein Stadtplan von und für Kinder

Grundschüler/innen erkunden ihr Schulumfeld und erarbeiten einen Stadtplan für neu zugezogene Kinder und Familien, der nun gedruckt im Stadtteil ausliegt.

In Anlehnung an die für viele Städte Europas in einem Open-Source-Projekt entstandenen Use-It-Maps (www.use-it.travel) und in engem Bezug zu den Kompetenzzielen des Lehrplan Plus hat bauwärts, Stephane Reiterer und Jan Weber-Ebnet, eine Methode zur Stadtteilerkundung und Erarbeitung eines Kinderstadtplans entwickelt. Nach Testläufen in Regensburg und Augsburg ist im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Die Soziale Stadt – Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf“ sind mit Grundschulen bereits zwei Karten entstanden.

Die Karte richtet sich an alle Kinder und Familien im Augsburger Stadtteil „Rechts der Wertach“, aber insbesondere an diejenigen, die neu im Stadtteil angekommen sind. Sie möchte Kinder motivieren, Ihren Stadtteil besser kennen zu lernen und sie in die Lage versetzen, neuen Mitbürger/innen ihren Stadtteil zu zeigen.

Die Karte ist im Schuljahr 17/18 mit der Lehrerin Bernadette Schwarz und ihrer 4. Klasse der Löweneck-Schule entstanden.

Die Projektschritte:
–  Aus dem Gedächtnis gezeichnete Karten geben Aufschluss über Ortskenntnis und die individuelle Bedeutung von Orten und Gebäuden.
– In einer Safari erkunden die Kinder noch unbekanntes Terrain und fotografieren.
– In der Synthese am Plan werden die wesentlichen Orte gesammelt und deren Qualität beschrieben.
– Kurze Artikel  der Schüler/innen stellen wesentliche Orte im Stadtteil vor.
– In einer Führung präsentieren Schüler/innen ihre persönliche Sicht auf den Stadtteil.
– Alle Hinweise, Texte, Zeichnungen und Fotos stammen von den Kindern.


Download „Stadtplan Rechts-der-Wertach“

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken