x


Aktuelles/ Blog



zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt

Zur Zeit wird gefiltert nach: Netzwerkarbeit
Filter zurücksetzen

Netzwerkarbeit - 20.02.2016  08:37

Werkpädagogischer Tag, Passau

Das Unterrichtsfach Werken leistet an Schulen einen entscheidenden Beitrag zum Bildungs- und Erziehungsauftrag. Es ist essentieller Bestandteil des Studienfaches Kunst, stellt aber in der Schule ein eigenständiges Fach mit eigener Expertise und Didaktik dar.
Ziel des Fortbildungstages am 19.2.2016 war es, das Fach Werken in seiner Bedeutung zu stärken und es als profilbildendes Element für Schulen zu festigen.
Die Referate des Vormittags thematisierten aktuelle Fragestellungen zum Werkunterricht mit Blick auf die Erfordernisse der Bildung. Der Nachmittag stand im Zeichen der Fortbildung für die Unterrichtspraxis.

Die LAG bot einen Workshop zum Thema Konstruktion an, der auf großes Interesse stiess:
Nach einem Impulsvortrag zum Thema "Architektur ín der Schule" entstanden in Teams intuitive Turmbauten aus Bambus, Die Ergebnisse wurden analysiert und bildeten die Erfahrungsgrundlage für den anschliessenden "Statikparcour", in dem die wesentlichen Grundzüge der Tragwerkslehre vermittelt wurden. Abschließend hatten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit verschiedene bewährte Techniken des Brückenbaus mit Holzspiessen, Papier und Styropor aus zu probieren.

Netzwerkarbeit - 19.10.2015  16:50

Workshop "Vermittlung von Baukultur" in Mannheim

Das Baukompetenzzentrum der Stadt Mannheim hat eine Initiative zur Vermittlung von Baukultur an den Mannheimer Schulen ins Leben rufen. Ziel dieser Initiative ist es, die Wahrnehmung von Kindern und Jugendlichen für ihre gebaute Umwelt zu schärfen und ihnen ein kritisches Bewusstsein gegenüber architektonischen Qualitäten sowie aktuellen Themen der Stadtentwicklung und des Bauens zu vermitteln.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung auf diesem Feld, wurde die LAG für das Impulsreferaten eingeladen.
Anschließend wurden mit den Teilnehmer/innen umsetzbare Projektskizzen für Mannheim entwickeln und der Arbeitskreis "Architektur macht Schule Mannheim“ gegründet.

Netzwerkarbeit - 17.10.2015  14:32

Begabungstag in Augsburg

In der Zusammenarbeit engagierter Personen des Bildungsbündnisses Augsburg fand erstmalig der Augsburger Begabungstag statt. Dieses Fortbildungs- und Informations­angebot mit dem Tagungsschwerpunkt "Vielfältige Begabungen erkennen und fördern" richtete sich an alle Lernenden und Lehrenden.

Die LAG präsentierte begabungsfördernde Projekte an einem Stand des "Marktplatzes der Möglichkeiten" und bot einen realen Bau-Workshop an.
In nur einer Stunde gelangte ein sponatn gebildetes Team aus Schüler/innen und Lehrer/innen von ersten statischen Übungen über Entwurfsüberlegungen zu einer Raumkonstruktion, die den Bühnenhintergrund überspannte und den passenden Rahmen für den abschließenden Tagungsausblick bot.

Netzwerkarbeit - 01.10.2015  07:26

MitOst-Festival in der Ukraine - Urbane Entwicklung

Bauen macht Spaß! Beim MitOst Festival in Ivano-Frankivsk im September 2015 haben Zehntklässler der Schule Nr. 5 minimalistische Architektur aus schmalen Latten direkt vor der Festival-Zentrale errichtet.
MitOst ist ein Sprach- und Kulturverein für Mittel- und Ost- und Südeuropa, der 1996 von Lektoren der Robert Bosch Stiftung gegründet wurde. Jedes Jahr wird das Festival mit vielen interessanten Workshop, Diskussionen, Filmen, Theaterstücken etc. in einem anderen Land ausgerichtet, diesmal in der West-Ukraine mit Schwerpunkt „Urban Development“ .
Die Schülerinnen und Schüler konnten beim Workshop der LAG ihr Deutsch anwenden und bauten zunächst kleine Modelle ihrer Räume aus Schaschlikstäben. In kurzer Zeit wurden die großen Bauten aus schmalen Dachlatten errichtet und zogen viele Blicke auf sich. Passanten kamen mit den Schülern und auch mit uns ins Gespräch. Darunter ein Notar, der fragte, ob er wohl die kleinen Modelle kaufen könne – wenn das keine Wertschätzung ist!

Netzwerkarbeit - 30.09.2015  15:07

Tagung "Architektur macht Schule" in Stuttgart

Wie kann Modellbau sinnvoll in der Schule angewandt werden? Welche Kompetenzen und Ziele können erreicht werden?

Stephanie Reiterer stellte am Montag, den 28. September bei der Veranstaltung "Architektur macht Schule" der Architektenkammer Baden-Württemberg, vor, wie und wann Modellbau im Bildungskontext genutzt werden kann. Vom Sehen lernen, über das Verstehen von Gebäuden, das Sprechen und Beschreiben bis zum eigenen Gestalten - für den Modellbau, egal ob klassisch, konzeptionell oder experimentell, gibt es vielfältige didaktische Überlegungen und Chancen. Neben dem Thema Modellbau stellte Luise Lübke vom Baukasten Bremen das Thema Beteiligungsverfahren zur Diskussion und Albert Grothe vom Vitra Designcampus präsentierte Einblicke in seine Schule des Sehens.

Die vielen interessierten Pädagog/innen, aber auch die vielen Architekt/innen an diesem Montag Nachmittag in Stuttgart zeigten deutlich das Interesse am Thema Architektur in der Schule. Im gut besuchten Workshop konnten die Teilnehmer dann nach einer Diskussionsrunde im Plenum Modell in unterschiedlichen Maßstäben und Techniken bauen und so eigene Erfahrungen sammeln bzw. den eigenen Kompetenzerwerb überprüfen.




Kontakt###Impressum###Disclaimer+##Sitemap###Mitgliederbereich

Die Bayerische Architektenkammer und das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst fördern die Beschäftigung mit dem Thema Architektur im Unterricht.