x


Aktuelles/ Blog



zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt

Zur Zeit wird gefiltert nach: Biennale Urbana 2016
Filter zurücksetzen

Biennale Urbana 2016 - 27.05.2016  23:45

Biennale Urbana - Inszenierung des Rio Tera, Malamocco

Freitag, 27.5.2016

Die am Montag entwickelten Ideen wurden in mehrern Temas umgesetzt:
Vollendung der CaféApe, Bau einer Bar und Freiluftküche, Inszenierung einer Skulptur aus Dachlatten, Wiederbelebung des ehemaligen Freiluftkinos im Innehof des Gemendehauses. Parallel dazu wurde vom Küchenteam die gemeinsmae Tafel mit den Bewohner/innen Malaomoccos vorbereitet. Das PR-Team sammelte das Material der Woche, verfasste Texte und gestaltete mit Bildern eine Ausstellung zu den Ergebnissen der Woche.
Ab 18:00 füllte sich der Platz, auf dem Buffet ammelten sich mitgebrahcte Köstlichekiten und unser Koch servierte gefüllte Hühnerbrüste und überraschte die Italiener mit flambierten Kaiserschmarrn.
Nach dem Essen öffnete das Kino seine Tore mit dem italienischen Klassiker "Cinema Paradiso".

Biennale Urbana 2016 - 26.05.2016  23:27

Biennale Urbana - Guerillia-Architekur

Donnerstag, 26.5.2016

Der Tag begann mit einem gemeinsamen Rückblick auf die Stadtasafari - erstaunlcih welche Details die Schüler/innen über das Leben auf dem Lido heruasgefunden hatten - intensuf wurde über die Zukunft des Lido diskutiert. Auch das Spiel mit den Augen hat viel Freude bereitet.
Danach wurde in Kleingruppen Veedig erkundet.Treffpunkt waren am Spätnachmittag die "Giardini Publici", wo unser Koch ein Picknick ausrichtete.
Danach ging es zum Gewächshaus, der zentrale Treffpunkt vor den Toren des Biennale-Gelände. Als Handgepäck war an diesem Tag ein Stück Lido, Bündel mit insgesamt 200 Bambusstangen, nach Venedig gekommen.
Innerhalb einer Stunde wurden diese mit orangen Kabelbindern spontan unter den neugieriegen Augen der Passanten zu einer Guerillia-Architektur arrangiert.
Davon ausgehend konnten zahlreiche interessante Gespräche mit lokalen Akteuren in der Lounge im Gewächshaus, ausgestattet mit einer endlos langen Hängematte, geführt werden.
Nach dieser intensiven Kurzaktion stand der Abend wieder für Venedigerkundungen zur Verfügung.


Biennale Urbana 2016 - 25.05.2016  22:58

Biennale Urbana - Stadtsafari

Mittwoch, 25.5.2016

Mit Leitfragen zu den Themen Leben auf dem Lido, Tourismus, Lagune/ Ökologie, Architektur zogen verschiedene Teams selbständig über die Insel - erkundeten, fotografierten, fürhrten Interviews und stellten Überlegungen an. Eine Gruppe starteet mit der CaféApe zu einer Fahrt über die Insel, um ein Roadmovie zu drehen, andere erforschten Stadtbrachen.
Mit dabei war immer ein Augenpaar, das das im Raum positioniert wurde und dessen Blicke im Foto für eine kleine Ausstellung dokumentiert wurden.

Am Abend trafen sich alle Gruppen zum Picknick und Lagerfeuer am Strand.
Mit dabei war auch wieder die CaféApe, diesmal als "Alex´Rolling Barbecue".





Biennale Urbana 2016 - 23.05.2016  22:36

Biennale Urbana - Bambusprojekte

Dienstag, 23.05.16
 
Die Plantage ?Acienda Agricola? auf dem Lido, wo wir uns mit einem kleinen Projekt ?aufwärmten?: Wir hatten 7 Minuten Zeit, um aus 20 Holzstäben einen möglichst hohen und stabilen Turm zu bauen.
Danach durften wir uns aussuchen, welche Aufgabe wir übernehmen wollten. Zur Auswahl standen Projekte wie das Fällen von Bambus oder das Bauen einer Brücke. Die PR-Gruppe hatte wieder viel zu tun!
Die Eingangssituation der Cooperativa Agricultura bekam eine Aufmerksamkeit erregende Hinweiskonstruktion aus Schilfrohr und Schrift, über den Kanal haben wir tatsächlich eine Bambusbrücke gebaut, die eine Person überqueren kann! Edelstahlkabelbinder machen's möglich! Auf ein zeltartiges Gebilde setzten wir eine Art Eiffelturm obendrauf.
Der Tag endete mit einer langen Abendessenstafel in der Plantage mit unseren italienischen Gastgerern, Partnern und den italienischen Schüler/innen.

Biennale Urbana 2016 - 23.05.2016  22:20

Biennale Urbana - Aufatkt in Malamocco

Montag, 23.05.16

Nach einem luxuriösen Frühstück fuhren wir nach Malamocco, wo wir uns erst einmal den Platz ansahen und Gruppen einteilten:
Eine für den Bau eines mobilen Ape-Cafés,
eine für eine Skulptur,
eine für Möbel,
eine für die Bar und
eine PR-Gruppe.
Nachdem wir einige Stunden gearbeitet hatten, stießen die italienischen Schüler hinzu, die sofort ?integrazione? starteten.
Zu Mittag aßen wir zusammen und hielten eine bilinguale Besprechung im großen Plenum ab. Wenn unsere Dolmetscherin, eine Schülerin, nicht zu Verfügung stand, kommunizierten wir erfolgreich mit Händen und Füßen und unserem akzentreichen Englisch.
Unsere multikulturelle Gruppe war bis zum Abend äußerst produktiv. Zum Beispiel unser PR-Team:  Plakate für unser Fest am Freitag wurden aufgehängt, Flyer ausgeteilt und Anwohner eingeladen. Die Café-Ape war einsatzbereit, die Skulptur am Eingangsbereich des Platzes machte neugierig, die Möbel wurden intensiv genutzt.
Am späten Abend fand ein gemeinsames, italienisches Abendessen statt, organisiert von Anwohnern der Stadt, mit Pasta und Miesmuscheln aus der Laguna. Musik sorgte für zunehmend gute Stimmung, Dorfbewohner und Projektteilnehmer aller Altersgruppen schwangen das Tanzbein. Dessert und Kaffee wurden an der CaféApe auf dem Platz gereicht. Eine mitternächtliche Seifenblasenorgie sorgte für Begeisterung.




Kontakt###Impressum###Disclaimer+##Sitemap###Mitgliederbereich

Die Bayerische Architektenkammer und das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst fördern die Beschäftigung mit dem Thema Architektur im Unterricht.